26.09.2022


55 Jahre geprüft, zertifiziert, akkreditiert und notifiziert

 
 

Das „OETI – Institut für Oekologie, Technik und Innovation“ – kurz OETI – reagiert als akkreditierte Prüf- und Zertifizierungsstelle bereits seit 55 Jahren auf aktuelle Marktanforderungen und hat sich dadurch weltweit einen Namen gemacht. Anlässlich seines 55. Firmen-Jubiläums lässt das internationale Kompetenzzentrum mit österreichischen Wurzeln die wichtigsten Meilensteine seiner Geschichte Revue passieren und gibt spannende Ausblicke auf künftige Entwicklungen.

 
 

Als namhafte Fußbodenproduzenten am 25. September 1967 das Österreichische Teppichinstitut gründeten, konnte wohl noch niemand erahnen, wie erfolgreich sich das Unternehmen entwickeln würde. Doch eines war den Expert*innen schon damals bewusst: Die Notwendigkeit, eine Teppichforschungs- und Prüfstelle in der Form eines Vereins zu gründen. Und der Erfolg gab ihnen recht. Heute, über fünf Jahrzehnte später, ist das OETI ein Prüf- und Zertifizierungsdienstleister für OEKO-TEX® Zertifikate und Labels, Textil, Leder, Sorgfaltspflicht entlang der Textil- und Lederlieferkette sowie für Persönliche Schutzausrüstungen (PSA), Fußbodentechnik, Raumausstattung und Innenraumluftqualität.


Auch Innovation sowie hohe Qualitätsansprüche waren vom ersten Augenblick an wichtige Kriterien für die ständige Marktentwicklung und die konstante Wettbewerbsfähigkeit des Instituts, erzählt Geschäftsführer Robert Löcker: „Wir setzen gemeinsam mit unseren Kund*innen neue Ideen für Produktentwicklungen um und zeichnen Produkte, Dienstleistungen, Produktionsprozesse und Produktionsstätten mit dem „INSPECTED QUALITY“ Label aus. Außerdem prüfen und zertifizieren wir Innenraumluftqualität gemäß dem CLEANAIR Standard, der auf strengen nationalen und internationalen Richtlinien beruht.“


Meilensteine der Erfolgsgeschichte

Im Jahr 1992 initiiert das OETI als Gründungsmitglied die Internationale OEKO-TEX® – Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textil- und Lederökologie mit unabhängigen Zertifizierungen und Produktlabels. Seither ermöglicht OEKO-TEX® Unternehmen entlang der textilen und Leder-Kette und allen Verbraucher*innen, verantwortungsvolle Entscheidungen für gesundheitlich unbedenkliche, umweltfreundliche und fair hergestellte Produkte zu treffen.


Ein weiterer zukunftsweisender Schritt folgte im Jahr 1994: Das OETI wurde als eines der ersten österreichischen Institute nach dem neuen Akkreditierungsgesetz gemäß EN 45001 akkreditiert, ein großer und wichtiger Meilenstein für künftige Kooperationen und den heimischen Markt.


Passend zu seinem Nachhaltigkeitsfokus war es dem OETI und seiner Muttergesellschaft, der Schweizer TESTEX AG, ein Anliegen, das neue OETI-Hauptquartier in Niedrigenergiebauweise zu errichten und CO2-neutral zu betreiben. Um diese Ziele zu erreichen, wurden höchste Wärmedämmung und energietechnische Optimierung eingesetzt, während die CO2-neutrale Stromversorgung aus der hauseigenen Photovoltaikanlage und durch heimische erneuerbare Energie gespeist wird.


Das neue Hauptquartier, welches im Jahr 2021 bezogen wurde, bietet bis zu 75 Mitarbeiter*innen auf 2.500m2 Platz und zeichnet sich durch helle und technisch bestens ausgestattete Büroflächen aus. Auch die Laborbereiche, das analytisch/ chemische Labor und das physikalische/ Brand-Labor, wurden nach den neusten Methoden und Techniken konzipiert. Damit wird das OETI, neben seiner Schweizer Muttergesellschaft TESTEX, zum zweiten vollwertigen Laborstandort innerhalb der gesamten, globalen TESTEX Gruppe.


Internationalisierung vorantreiben

Von 1967 bis heute hat sich das OETI immer gewandelt. Wichtiger Eckpfeiler dieser Wandlungsfähigkeit ist die Gründung von Auslandsniederlassungen und eine konsequente Internationalisierungsstrategie. So entstehen zwischen 2007 und 2010 Niederlassungen in Ägypten, Tschechien und in der Ukraine. Ab 2014 kommen laufend Verkaufsrepräsentanzen hinzu: Türkei, Moldawien, Italien, Iran, Marokko, Israel, Nord-Mazedonien, Kroatien, Serbien und Bosnien-Herzegowina.


Geschäftsführer Robert Löcker schildert: „Wir wissen, dass sich der Markt für unsere Dienstleistungen in den nächsten Jahrzehnten durch technologische und soziale Faktoren stark wandeln wird. Um auch das 100-Jahres-Jubiläum erfolgreich feiern zu können, wird das OETI sehr flexibel agieren - mit jenen Dienstleistungen, die auch in Zukunft sowohl den Konsument*innen als auch der Industrie helfen, lokal und regional, wo immer Bedarf dafür besteht.“ Die konkreten Pläne beinhalten eine verstärkte Internationalisierung und Markterweiterung auf dem indischen Sub-Kontinent – so sind 2022 etwa zwei neue Standorte in Indien und Bangladesch hinzugekommen. „Außerdem wollen wir unser Portfolio und das umfassende Beratungsangebot stark ausbauen und in Zukunft unser Wachstum auch über Firmenankäufe ankurbeln,“ so der Managing Director.


Rückfragehinweis:

Mag. Gerda Pongratz, MA

Marketing Managerin

E-Mail: gerda.pongratz@oeti.biz

Telefon: +43 1 5442543 – 25

Mobil: +43 699 16060825

web: www.oeti.biz


Founding of OETI
 
 
Wilhelm Herzog, founder of carpet institute and head of the institute
 
 
World map OETI and TESTEX
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

PROVEN SINCE 1846

Finden Sie uns auf:

LinkedIn
facebook
Twitter
Youtube
 

© 2021 OETI - Institut fuer Oekologie, Technik und Innovation GmbH. Alle Rechte vorbehalten